Prozesslandschaften darstellen


Prozesslandkarten und Prozesslandschaften

Eine Organisation kann nur dann wirksam funktionieren, wenn sie miteinander verknüpfte Prozesse erkennt, leitet und lenkt. Dabei ist ein Prozess eine Tätigkeit, die ausgeführt wird und Ressourcen (z.B. Maschinen, Mitarbeiter) verwendet, um einen Eingaben in Ausgaben zu verwandeln. Oft ist die Ausgabe des einen Prozesses der Eingabe für den nächsten Prozess. Die Darstellung von Managementsystemen sind in Firmen der Industrie und Dienstleistungerbringung ähnlich. Sie setzen sich aus verschiedenen Prozessgruppen zusammen:

  • Führungs- ,
  • Kern- und
  • Nebenprozesse.




Führungsprozesse können auch

  • Leitungs-,
  • Lenkungs-,
  • Strategie-
  • oder Managementprozesse

genannt werden.

Statt von Kernprozessen zu sprechen,

werden oft die Bezeichnungen

  • Hauptprozesse,
  • operative Prozesse,
  • Realisierungsprozesse oder
  • Wertschöpfungskette

verwendet.

Nebenprozesse werden auch

  • begleitende Prozesse,
  • Hilfsprozesse,
  • Serviceprozesse,
  • Supportprozesse,
  • Unterstützungsprozesse oder
  • Dienstleistungsprozesse

genannt.

Der Überblick oder die Zusammenfassung dieser Prozesse heißt Prozesslandkarte oder ein anderer Begriff Prozesslandschaft. Hier werden alle Prozesse (Kernprozesse, Führungsprozesse und Nebenprozesse) grafisch dargestellt.

Prozesslandschaft Definition

Wenn ich mich mit Unternehmen unterhalte, höre ich oft Aussagen wie: “Wir sind um ständige Optimierung unserer Prozesse nach iso 9001 2009 bemüht”. Bei näherem Nachfragen stellt sich aber sehr schnell heraus, dass ein Qualitätsmanagement meistens fehlt. Man arbeitet an den firmeninternen Prozessen oft nur, wenn ein Anlass dazu gegeben ist. Für die ständige Analyse und Optimierung der eigenen Prozesslandschaft, also ein Qualitätsmanagement nach DIN EN iso 9001 2009, fehlt eine Übersicht(Prozesslandkarte oder Prozesslandschaft), in der alle Unternehmensprozesse aufgeführt sind .
Die in diesem gemeinsamen Bild identifizierten Prozesse teilt man zumeist in drei Kategorien ein: Führungsprozesse Kernprozesse, Nebenprozesse.

Anzeige

Prozesslandschaft Verwendung

Um dem Qualitätsanspruch nach iso 9001 2009 zu entsprechen, ist ein systematischer Überblick notwendig, um eine gemeinsame Sprache im Unternehmen zu schaffen. Neue Mitarbeiter finden sich dann auch schneller in der Prozesslandschaft des Unternehmens zurecht. In abgewandelter Fassung ist es selbst für den Kunden interessant, wie die für ihn notwendigen Prozesse ablaufen und wie das gesamte Unternehmen “tickt”, als Kommunikationsinstrument sozusagen. Darüber hinaus könnte damit ein Organisationshandbuch für die Verwendung im Intranet erstellt werden.

Erstellung einer Prozesslandkarte

Ein möglicher Ansatz dafür besteht darin, die Prozesslandkarte in mehreren Abstrahierungsebenen zu erstellen. Auf der obersten Ebene bilden Sie die zentralen Prozesse ab, nicht mehr als 18 – 25 Hauptprozesse. Diese beinhalten Kernprozesse, Führungsprozesse und Nebenprozesse. In der zweiten Ebene gehen Sie weiter ins Detail, z. B. durch die Darstellung einzelner Prozessschritte in Flussdiagrammen oder Prozessbeschreibungen. Die Prozessebenen enden dann, wenn Sie die Prozesse in Flussdiagrammen so weit aufgeschlüsselt haben, dass sie mit Hilfe von EDV-Systemen abgebildet wurden.
Noch einfacher erhält man eine firmenspezifische Prozesslandschaft, wenn man zum Beispiel vorliegende Hallen- oder Raumpläne mit darin befindlichen Maschinen bzw. Arbeitsplätzen nimmt, diese in Visio oder Powerpoint als Hintergrund speichert und dann den Materialfluss, Prüfungen u. ä. darüber erstellt. Daran sieht man dann sofort, wo alles zusammenläuft, sich kreuzt oder was überflüssig ist.
Zur Prozessmodellierung einer Prozesslandschaft ist die Visualisierung auf einer Pinnwand erst einmal sinnvoll. Danach bietet sich die Darstellung mit Hilfe von Tools wie PowerPoint oder Visio an.

Prozesslandkarte Beispiel

Unter https://www.qm-guru.de/wp-content/uploads/2010/10/Visio-Prozesslandkarte-Muster1.pdf sehen Sie einige Musterbeispiele für Prozesslandkarten..

ISO 9001 Zertifizierung erfolgreich bestehen