Zertifizierungsstellen für ISO 9001


Es gibt sehr viele Zertifizierungsstellen für ISO 9001. Bestehen Unterschiede zwischen ihnen?

Wenn Sie ein QM-System nach der ISO 9001 in Ihrem Unternehmen einführen möchten, ist Ihr Ziel die Zertifizierung – mit der Sie Ihre hohe Qualität sichtbar machen und Ihre Kunden genau wissen, woran sie sind.
Die Zertifizierung ist in diesem Zusammenhang eine Dienstleistung, die von den unterschiedlichsten Zertifizierungsstellen angeboten wird, zum Beispiel vom TÜV, von der DEKRA und zahlreichen weiteren, die sich generell auf bestimmte Bereiche spezialisiert haben, etwa Produktion, Forensik oder Gesundheitswesen.
Die Unterschiede zwischen den jeweiligen Stellen bestehen zumeist nur in ihrem Bekanntheitsgrad und im Erfahrungsspektrum – wie bei jedem Unternehmen. Je länger eine Zertifizierungsstelle existiert, desto besser ist sie bekannt und umso mehr Erfahrung kann sie vorweisen.

Anzeige

Für Sie als Betrieb, der die Zertifizierung anstrebt, ist es sinnvoll, wenn Sie sich in anderen Unternehmen, die die ISO-9001-Zertifizierung bereits haben, nach deren Erfahrungen erkundigen. Auf diese Weise erhalten Sie Informationen aus erster Hand. Ebenso können Sie bei QM-Beratern bzw. QM-Dienstleistern nachfragen und um Empfehlungen bitten. Diese Berater verfügen über ein besonders umfangreiches und branchenübergreifendes Fachwissen – auch und gerade über Zertifizierungsstellen. Oftmals kennen die Berater die Stellen und deren Mitarbeiter persönlich und sind in der Lage gezielt Stellen zu nennen, die auf Ihre Branche und Prozesse spezialisiert sind.
Das wichtigste Kriterium bei Ihrer Auswahl ist, dass die Zertifizierungsstelle durch die DAKKS (Deutsche Akkreditierungsstelle) selbst akkreditiert ist. Eine Zertifizierung durch eine Stelle ohne Akkreditierung ist für Ihre Unternehmen und Ihre Kunden keine verlässliche Aussage, denn auch eine Zertifizierungsstelle ist bei ihrer Arbeit denselben Maßstäben unterworfen wie Ihr Betrieb bei der Einführung der ISO 9001. Achten Sie bei Ihrer Auswahl also unbedingt darauf, dass die Stelle von der DAKKS akkreditiert ist. Dann steht Ihrer eigenen Zertifizierung nichts mehr im Wege