Vorschlagswesen Anleitung


Vorschlagswesen Vorbemerkung

Wir wollen die an uns gestellten Aufgaben so zweckmäßig wie möglich erfüllen. Um die Organisation, Arbeitserfüllung und Arbeitsabläufe ständig zu verbessern, wollen wir bisherige Regelungen kritisch überprüfen und Neuem gegenüber aufgeschlossen sein. Damit diese Verbesserungen erfolgreich sind, braucht es auch die aktive Mitwirkung aller unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neue Ideen, Verbesserungsvorschläge und konstruktives, kreatives Mitdenken und Mitwirken sind willkommen.

Vorschlagswesen: Zweck

Das Vorschlagswesen soll – über den eigenen Aufgabenbereich hinaus – zu aktiver Mitarbeit anregen und motivieren. Es bietet allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit, durch konkrete Verbesserungsvorschläge an einer sinnvollen und rationellen Gestaltung des Arbeitsgeschehens mitzuwirken. Mit dem Vorschlagswesen soll das konstruktive und initiative Mitdenken wie auch die Arbeitsmotivation gefördert werden.

Anzeige

Verbesserungsvorschläge

Die Vorschläge können auf einem Formblatt festgehalten werden.
Der Vorschlag umfasst:

  • die kurze Darstellung des gegenwärtigen Zustandes,
  • die Entwicklung der Verbesserungsidee,
  • der konkrete Weg zur Verwirklichung der Idee.

Vorschlagswesen Aushang erstellen und an die Mitarbeiter verteilen

Abgabe

Die Vorschläge können beim Vorschlagsbeauftragten abgegeben werden.

Bewertung

Die Bewertung nimmt ein Team aus drei Mitarbeitern vor (3 Personen im Wechsel). Die Geschäftsführung ist an der Bewertung beteiligt, sie bestimmt über die letztendliche Durchführung. Bei Bedarf können weitere Fachleute zur Bewertung der Vorschläge einbezogen werden.
Die besten Vorschläge werden jährlich beim Kick Off prämiert.

  • 1. Platz 300,- €
  • 2. Platz 105,- €
  • 3-5. Plätze je 50,- €

Die Geschäftsführung entscheidet nach der Bewertung ob die Vorschläge umgesetzt werden.

Regeln zur Einführung

Diesen Teil nur an das Team verteilen.
Die Teammitglieder werden für 1 Jahr festgelegt. Danach erfolgt ein Wechsel von max. 2 Teammitgliedern.
Die Vorschläge sollten innerhalb von 2 Wochen bewertet werden.

Bewertungskriterien:

  • Macht der Vorschlag Sinn?
  • Kann man den Vorschlag umsetzen?
  • Aufwandabschätzung, was müssen wir investieren
  • Einsparungspotential pro Jahr
  • Spart man etwas ein, Zeit, Geld, Doppelarbeit?

Vorschlag wird angenommen / abgelehnt?

Die Entscheidung kurz begründen, unterschreiben und zurück an den Vorschlagswesen-beauftragten geben.
Die Geschäftsführung entscheidet ob der Vorschlag umgesetzt wird.
Wenn der Vorschlag umgesetzt wird, betreut das Verbesserungsteam die Umsetzung des Vorschlages in die Praxis.

Vorschlagswesen Team Mitarbeiter

Mitarbeiter sollen 3 Teammitglieder festlegen, Büro und Gewerblich,
Das Verfahren sollte einfach gehalten sein. Wenige Regeln. Nachvollziehbar.
Tipps zur Motivation der Mitarbeiter sich am Vorschlagswesen zu beteiligen:

  • Schnelle Bearbeitung der Vorschläge
  • Transparente Bewertung
  • Zeitnahe Umsetzung der Vorschläge
  • Anspruchsvolle Prämien
  • Aushang am Schwarzen Brett mit denjenigen, deren Vorschläge bewilligt wurden