ISO 9001 Einführung


Einführung der ISO 9001 ohne Probleme im Betrieb

  • Die Einführung der ISO 9001 in einem Betrieb ist ein großes Unterfangen und gelingt nicht von heute auf morgen. Auch kommt es manchmal zu Problemen, wenn die ISO 9001 und die Wirklichkeit “aufeinandertreffen.” Das muss jedoch nicht sein. Hier finden Sie Informationen über die häufigsten Problemfelder, die die Einführung mit sich bringen kann.
  • Die in der ISO 9001 genannten Prozesse scheinen oft nicht der Realität zu entsprechen und sie nun zu dokumentieren, bildet das Unternehmen nicht korrekt ab. Dies ist auch nicht das Ziel der Norm, sondern es gilt das Motto: Die Prozesse müssen stets dem jeweiligen Betrieb angepasst und nicht genau nach den Vorgaben umgesetzt werden – die Praxisnähe steht an erster Stelle.
  • Ein weiteres Problem ist die oftmals fehlende Einbindung der Mitarbeiter. Wenn die Einführung des QM “von oben” erfolgt, ohne dass die Belegschaft an den Vorgängen beteiligt wird, fehlt ein bedeutender Aspekt: die Motivation sich zu engagieren. Dies ist für eine erfolgreiche Einführung jedoch wichtig. Binden Sie Ihre Mitarbeiter also auf demokratische Weise ein. Dies sorgt außerdem für einen automatisch stattfindenden Informationsfluss, so dass aufwändige Schulungen entfallen.
  • Mangelnde Identifikation mit dem QM kommt ebenfalls häufig vor, nicht nur bei den Mitarbeitern, sondern auch bei der Geschäftsleitung. Die Einführung wird als notwendiges Übel betrachtet, ohne innere Beteiligung vollzogen und die Fortschritte werden nicht ausreichend dokumentiert und mitgeteilt. Alle konzentrieren sich eher auf das, was sie kennen: die bisherige Arbeit. Hier muss die Geschäftsführung natürlich zunächst an ihrer eigenen Motivation arbeiten und diese anschließend an die Belegschaft glaubhaft weitergeben. Eine allgemeine Erklärung wie “Wir wollen unsere Qualität ständig verbessern” hilft hier jedoch wenig, weil sie zu abstrakt klingt. Besser ist eine konkrete Darstellung, beispielsweise: “Das QM ist notwendig, sonst verlieren wir unsere Kunden.”
  • Die Wahl des QM-Personals aus der Mitarbeiterschaft ist ein weiteres Problemfeld, denn diese Person muss hohe soziale und fachliche Kompetenzen mitbringen um eine Balance zu finden zwischen partnerschaftlicher Begleitung und Durchsetzungsvermögen. Eine falsche Wahl kann die ganze QM-Einführung gefährden und muss daher sehr sorgfältig erfolgen.

Wenn Sie diese möglichen Schwierigkeiten kennen und im Vorfeld beachten, sind Sie auf Ihrem Weg zur erfolgreichen QM-Einführung einen großen Schritt weiter.

ISO 9001 Zertifizierung erfolgreich bestehen