Interview QM Berater

QM-Berater-Auswahl: Interview mit Holger Grosser

Sie sind ja selbst QM-Berater. Daher können Sie mir die folgenden Fragen sicher beantworten.

Frage: Was halten Sie persönlich für einen besonders wichtigen Punkt bei der Auswahl des QMB?

Holger Grosser: Besonders wichtig finde ich, dass der QM-Berater zur Firma passen muss. Das bedeutet, dass der QM Berater von den Mitarbeitern verstanden wird. Die Chemie muss stimmen.

Anzeige

Frage: Eine Berufsausbildung zum QMB gibt es nicht. Welche Seminare sollte ein QMB Ihrer Meinung nach zwingend absolviert haben?

Holger Grosser: Ein guter QM-Berater muss nicht zwingend Lehrgänge zum Thema ISO 9001 besucht haben. Ich halte es für wichtiger, dass der QM-Berater aus der Praxis kommt und bereits einige Firmen zur Zertifizierung geführt hat.

Frage: Wie kann man sich über die Kompetenz eines Beraters informieren?

Holger Grosser: Die Firmen sollten unbedingt Kontakt zu Referenzkunden des QM-Beraters aufnehmen. Bei den Referenzkunden können Sie etwas über die Kompetenz erfahren .

Frage: Wie wichtig ist es, dass der Berater schon mehrere Firmen erfolgreich durch die Zertifizierung gebracht hat, und viele Projekte sollte er mind. gemacht haben?

Holger Grosser: Ich halte es für sehr wichtig, dass der QM-Berater mindestens 10 Firmen (eher mehr) zur Zertifizierung geführt hat. Die Branchen und Unternehmensgrößen sind für mich dabei nicht entscheidend.

Frage: Über welches Wissen sollte der Berater, abgesehen von der DIN EN ISO 9001:2008, noch verfügen?

Holger Grosser: Der QM-Berater sollte über eine gute Kommunikationsfähigkeit verfügen.

Frage: Spielt es eine Rolle, ob das Angebot einen Festpreis enthält oder nicht? Zu welcher Option raten Sie hier eher: Festpreis oder nach Aufwand?

Holger Grosser: Hier eine Empfehlung zu geben fällt mir ehrlich schwer. Ich stelle mich dort auf die Kunden ein. Das hat auch etwas mit der Firmenphilosophie zu tun. Ich persönlich vergebe Aufträge gerne nach Festpreis. Da habe ich einen fixen Betrag und die Leistung liegt fest. Mir ist dann egal, wieviel Zeit der Auftragnehmer zur Umsetzung braucht.

Frage: Welche Gefahren gibt es im Allgemeinen bei der QM-Beraterwahl? Oder woran kann man einen schlechten Berater erkennen?

Holger Grosser: Einen schlechten QM-Berater erkennt man daran, dass er sich nicht festlegen lässt. Bekommen Sie keine Aussage zum Aufwand, den Kosten, Referenzkunden oder dem Ablauf vom Projekt, sollten Sie die Finger vom Berater lassen.

Einige QM-Berater verwirren ihre Kunden beim ersten Kontakt mit der ISO-9001-Fachsprache, die keiner versteht. Ein guter QM Berater wird die ISO 9001 so erklären, dass Sie es auch verstehen.
Frage: Denken Sie, es ist sinnvoll mehrere Berater einzuladen, bevor man eine Entscheidung trifft?

Holger Grosser: Zumindest ist es wichtig mit dem QM-Berater am Telefon zu sprechen. In Zeiten des Internets gibt es auch die Möglichkeit über Skype den QM-Berater beim Gespräch zu sehen.
Wir machen dem Kunden das Angebot das Projekt zu starten und dann nach der ersten Projektsitzung den Vertrag zu schließen. Damit hat der Kunde das Risiko für sich minimiert.

Frage: Welche Aufgaben sollte der QMB übernehmen?

Holger Grosser: Der QM-Berater sollte die Projektleitung und die Verantwortung für die ISO 9001 Einführung übernehmen.

Für uns ist es wichtig, dass der QM-Berater die Dokumentation selbst im Entwurf erstellt. Damit wird vermieden, dass zu viel Papier erstellt wird. Auch die Vorbereitung und Durchführung der internen Audits sind wichtige Aufgaben des QM-Beraters.
Alle weiteren Aufgaben müssen mit der Firma abgestimmt werden.
Frage: Ist es wichtig, dass die Mitarbeiter des Unternehmens mit eingebunden werden?

Holger Grosser: Das ist der entscheidende Punkt im Projekt. Wenn Sie die Mitarbeiter beim Aufbau des QM-Systems einbinden, sparen Sie sich umfangreiche Schulungen und Abstimmungen mit den Mitarbeitern. Außerdem können Sie notwendige Änderungen einfacher umsetzen, wenn Sie die Mitarbeiter direkt beteiligen.

Frage: Welche Punkte sollten im Vertrag festgehalten werden?

Holger Grosser: Der QM-Berater bekommt erst nach der erfolgreichen Zertifizierung sein Geld. Damit wird der QM-Berater angespornt alles zu tun um das Projekt erfolgreich abzuschließen.

Die Auswahl eines QM-Beraters ist Vertrauenssache. Sie sollten sich auch auf ihr Bauchgefühl verlassen.

Interview mit
Holger Grosser
Simonstr.14
90763 Fürth
Der QM-Guru aus Fürth
Tel. 0911-49522541
Fax 0911-49522548

E-Mail: Holger.Grosser@QM-Guru.de
http://www.QM-Guru.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *