Qualitätsmanagement Einführung

Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001

Qualitätsmanagement fassen alle Maßnahmen zusammen, die dazu dienen, Produkte, Prozesse oder Leistungen zu verbessern.
Ein erfolgreiches Qualitätsmanagement hat somit nicht nur Auswirkungen auf die Wettbewerbsfähigkeit einer Firma, sondern trägt auch dazu bei, dass sich ein Kunde für die Produkte bzw. Leistungen eines bestimmten Unternehmens entscheidet.

Absetzen von Mitbewerbern

Viele Unternehmen, die frei in ihrer Entscheidung sind, ob sie ein Qualitätsmanagementsystem einsetzen, entscheiden sich jedoch dafür, um ihre Marktposition zu sichern. In einer Zeit, in der die Nachfrage nach individuellen Produkten und Dienstleistungen immer größer wird und die Ansprüche der Kunden steigen, müssen Unternehmen durch verschiedene Maßnahmen wettbewerbsfähig bleiben. Eine hiervon ist z.B. die Absenkung bestehender Preise bei gleichbleibender Qualität. Da es jedoch eine Vielzahl von Anbietern gibt, die die gleiche Leistung zu einem gleichen oder ähnlichen Preis erbringen, können sich Unternehmen lediglich durch erfolgreiches Qualitätsmanagement von den Mitbewerbern abheben.

Anzeige

Vertrauen gewinnen

Ein Kunde wählt bei gleichem Preis-Leistungs-Verhältnis z.B. Produkte oder Dienstleistungen, die bei ihm Vertrauen erwecken, ihm freundlicher erscheinen oder als zuverlässig bekannt sind. Nur Unternehmen, die es verstehen, in einem oder mehreren dieser Punkte ihren Mitbewerbern gegenüber überlegen zu sein, können auf dem breiten Markt überleben. Oftmals stehen jedoch die notwenigen Maßnahmen, die hierzu ergriffen werden müssen, im Widerspruch zu ökonomischen oder rechtlichen Anforderungen an das Produkt oder die Dienstleistung. Das Qualitätsmanagement-System vermittelt zwischen diesen widersprüchlichen Anforderungen. Es sorgt für die Erschließung von Nutzungspotentialen durch die ständige Aktualisierung des Stands der Kundenerwartung und die Optimierung der Geschäftsprozesse unter Berücksichtigung gesetzlicher Vorschriften.
Aufgrund des weltweiten Interesses von Unternehmen an Qualitätsmanagement-Systemen wurde seit den 60er Jahren versucht, ein einheitliches System unter Berücksichtigung einzelner regionaler und thematischer Anforderungen zu etablieren. Nach anfänglichen Schwierigkeiten bei der Akzeptanz wurde in Deutschland 1987 die ISO 9000ff-Serie veröffentlicht. Diese wurde nach anfangs zögerlicher Umsetzung in der Industrie bis hin zur heutigen ISO 9001 : 2008 verfeinert. Sie bietet durch verschiedenste Anforderungen an ein Unternehmen diesem die Möglichkeit, durch Umsetzung die Qualität der Prozesse zu steigern und das Erreichte zu halten.
Dies geschieht vor allem dadurch, dass die ISO 9001 : 2008 Maßnahmen beinhaltet, die neben einem frühzeitigen Erkennen von Fehlern und Schwachstellen, einer Vereinfachung der Einarbeitung neuer Mitarbeiter in Arbeitsabläufe und einer optimalen Klärung von Zuständigkeiten zur Verbesserung der Zusammenarbeit auch die Vermeidung von Doppelarbeit zum Ziel hat.
Unternehmen, die die ISO 9001 : 2008 anwenden,

  • können ihre Prüfungen im Rahmen der Qualitätssicherung einfacher an den zweckmäßigsten Stellen einsetzen,
  • Nachweise in Haftungsfragen einfacher erbringen
  • und die Voraussetzungen für die Zertifizierung des QM – Qualitätsmanagementsystems schaffen.

Diese Zertifizierung kann vom Unternehmen zum Zwecke der Vertrauensförderung des Kunden in ein Produkt verwendet werden.
Zur Erreichung dieser Ziele werden ihre Schwerpunkte auf die Ausrichtung sämtlicher Geschäftsprozesse, auf die aktuellen Kundenwünsche und die Schaffung einer prozessorientierten Organisation gelegt. Hierdurch wird eine kontinuierliche Verbesserung erreicht.


Lassen Sie sich ein Angebot zur Einführung des QM-Systems erstellen.: Einfach hier per Mail anfordern


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *